Einödsbach und Birgsau bei Oberstdorf

Eines der beliebten Seitentäler von Oberstdorf ist das Stillachtal. Als Ziel für kleine Wanderungen und als Startpunkt für große Bergtouren sollte es nicht auf Ihrer Unternehmungsliste fehlen. Egal ob Sie für einen Abstecher in das Tal den Bus, die Wanderstöcke oder ein E-Bike nehmen, das Panorama und die unverbrauchte Natur werden Sie begeistern. Ein lohnenswertes Fotomotiv sind die drei prägenden Gipfel Mädelegabel, Trettachspitze und Hochftottspitze. Diese Aufnahme können Sie bequem vom Gasthof in Einödsbach machen. Übrigens ein sehr bekanntes und beliebtes Motiv, das auf zahlreichen Kalendern und Postkarten vertreten ist.

Die Wanderung von unserem Haus bis nach Einödsbach oder Birgsau ist nicht anstrengend, es sind aber dennoch gute 12 Kilometer. Falls Sie ein wenig abkürzen wollen, verkehrt eine regelmäßige Busverbindung. Das Tal selbst ist für den Autoverkehr gesperrt. Sie können auch bis zur Fellhornbahn mit dem Auto fahren und dort parken.

Neben einem Gasthof bei Einödsbach finden sich auch Möglichkeiten zur Einkehr in Birgsau. Falls Sie eine Bergtour zu einer der höher gelegenen Berghütten planen, sind diese natürlich als Ziel für eine Einkehr geeignet.

Übrigens mit einem Besuch ist das Potenzial mit diesem Seitental noch lange nicht ausgeschöpft. Vor Einödsbach führt eine Abzweigung in das Rappenalptal, mit vielen Wander- und Bergwegen und weitere bewirtschaftete Alpen, die zur Einkehr einladen. Auch winken noch viel mehr Gipfel und Höhenwanderwege die teils bis nach Italien, Österreich oder in die Schweiz führen.

Übrigens, falls Sie gefallen am ursprünglichen Charakter der Bergwelt von Oberstdorf finden, empfiehlt sich ein Abstecher  auf die Gipfel des Fellhorns. Mit der Fellhornbahn (im Sommer sind die Tickets in der Übernachtung inklusive) geht es komfortabel in die höher gelegene Bergregion mit fabelhaftem Panoramaausblick.